Glossar

Tenderverfahren

Das Tenderverfahren ist ein Platzierungsverfahren, bei dem interessierte Investoren dazu aufgerufen werden, Kaufgebote abzugeben. Das Kaufangebot muss dabei über einer fixierten Mindestgrenze liegen. Jener Investor, der das höchste Angebot abgegeben hat, kommt bei der Zuteilung als erster zum Zug, jener mit dem zweithöchsten Angebot als zweiter etc.

Siehe auch:
Platzierungsverfahren

« zurück