Glossar

Market Exposure

Als „market exposure“ bezeichnet man jenen Betrag eines Investments, der einem bestimmten Risiko unterliegt (also der Maximalbetrag, den ein Investor bei einem Investment im schlimmsten Fall verlieren kann). Zu möglichen Risken zählen unter anderem das Ausfallsrisiko, Inflation, oder das Preisrisiko. Für gewöhnlich wird die market exposure als Prozentsatz des Gesamtportfolios angegeben. Im engeren Sinne kann mit market exposure auch das Ausfallrisiko eines bestimmten Portfolioanteils gemeint sein. Wenn ein Portfolio beispielsweise zu 40% aus Aktien besteht, liegt die market exposure dieses Anteils bei 40%.

 

« zurück