Glossar

Differenzkontrakt (Contract For Difference oder CFD)

Ein Differenzkontrakt (englisch: contract for difference) ist eine derivatives Finanzinstrument, mit dem Spekulationen zu Preisveränderungen anderer Finanzinstrumente (wie z.B. Aktien oder Währungen) vorgenommen werden können. Dabei muss der Investor das Underlying nicht erwerben, sondern setzt lediglich auf einen steigenden bzw. fallenden Kurs. Der Differenzbetrag zwischen Ankaufs- und Verkaufspreis ergibt den Gewinn bzw. Verlust. Differenzkontrakte weisen im Vergleich zu anderen Derivatformen einen relativ geringen Grad an Komplexität auf.

Siehe auch:
Basiswert (Underlying)

« zurück