Glossar

Agio (Aufzahlung, Aufgeld)

Als Agio bezeichnet man die positive Differenz zwischen dem Ausgabebetrag und dem Nennwert eines Wertpapiers (d.h.: Ausgabebetrag > Nennwert). Ein Agio hat meist den Charakter einer Gebühr und wird beispielsweise beim Verkauf von Aktien eingefordert. Die Höhe eines Agios wird meist als Prozentsatz angegeben. Wird eine Aktie zum Nennwert von 100 Euro emittiert und wird der Ausgabepreis mit 105 Euro festgesetzt, so beträgt das Agio 5 Prozent. Das Gegenteil zum Agio bildet das Disagio.

Siehe auch:
Disagio (Abgeld, Damnum)
Nennwert (Nominalwert)

« zurück